Komm mit und begleite uns auf bewegtem Untergrund im Lebensraum Meer. Du lernst segeln und hilfst mit beim Beach Cleaning.

Destination

Ab nach Griechenland, ins Land der antiken Sagen und Mythen.

Von Athen aus segeln wir in Richtung Süden. Auf unserer siebentägigen Reise erkunden wir malerische Hafenorte und ankern in einsamen Buchten. Unserer Seele geben wir viel Raum und Zeit, um den eigenen Rhythmus zu finden. Mit Maske, Schnorchel und Flossen tauchen wir immer wieder in die Unterwasserwelt ein.

Ziel ist es, so viel wie möglich zu segeln… Anders gesagt: Mit Segel von A nach B, wenn möglich. Das Wetter bestimmt den Rhythmus. Der Fokus der Expedition liegt beim bewussten Umgang mit der Umwelt, der guten Ernährung und der Fauna und Flora.
Bei unserem Programm richten wir uns nach dem Wetter. Je nachdem sind wir auf dem Wasser unterwegs und halten Ausschau nach Meeressäugern oder veranstalten ein Beach Cleaning.

1
2
3
4
5
1

Alimos Marina (Athen) ist der Ausgangspunkt der Reise.

2

Auf Poros erwarten euch die schönsten Sonnenuntergänge.

3

Hydra hat einen sehr kleinen Hafen mit Eseln und ohne Autos. Hydra ist unserer Meinung nach ein «Muss». Man springt von den Klippen und geniesst den Sonnenuntergang 😉

4

Spetses, ein Hafenort wie im Bilderbuch. Hier befestigen wir unser Schiff mit Landleinen.

5

Milos oder Melos ist eine Kykladen-Insel mit vulkanischem Ursprung und wunderschönen Buchten.

Es ist das Unerwartete, das Unbekannte, das dich aus deiner Komfortzone reisst und deinen Erfahrungsschatz erweitert.

Aktivitäten

Beach Cleaning für eine saubere Umwelt

Wir wollen unseren Teil zu einem intakten Ökosystem beitragen. Dafür gehen wir aktiv Müll an Stränden und in Buchten sammeln und fischen ihn auch aus dem Meer. Den Abfall protokollieren wir. Anhand dieser protokollierten Daten können Wissenschafter herausfinden, wie sie die Meeresumwelt besser schützen können. Und wir hoffen, dass wir damit etwas Positives bewirken und fatale Folgen für Flora und Fauna verhindern können.

Unsere Woche soll nicht vergessen gehen!

Gemeinsam produzieren wir mit Drohnen, Film- und Foto-Kameras kurze Filme, die an unsere Reisen erinnern und inspirieren sollen und auch unseren Freunden oder Mama und Papa gezeigt werden können 😉
Unserer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Mit Licht und Schatten oder mit der Perspektive spielen und Drohnen fliegen. Und auf dem Schiff unerlässlich: Improvisieren, schnell und flexibel werden, denn eine Wende in der Wende kann den Plan komplett umstellen, was dann…?

Sichtungen dokumentieren, um die Tiere besser schützen zu können

Auf unserer Segel-Expedition wollen wir den Lebensraum Meer als ein zusammenhängendes System erfahrbar machen und hoffen, dabei Delphine und Wale beobachten zu können. Wir haben aber keinen Einfluss darauf, ob wir einen gemeinsamen Augenblick mit diesen faszinierenden Meeressäugern erleben können. Wale und Delphine auf offenem Meer beobachten zu können, heisst vor allem, mit viel Glück zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein – wie Meeresbiologin Silvia Frey sagt, in deren Begleitung wir auf unserer Expedition Forschungsdaten sammeln.

Erfahre mehr über den Ozean

Meere und Ozeane machen etwa 70 Prozent des Planeten aus. Sie sind Lebensraum, Nahrungsquelle und Sauerstofflieferant – für die Meeressäuger, aber eben auch für uns. Wir Menschen sind also direkt abhängig von ihrer Intaktheit und Sauberkeit. Diese Problemstellung ist hinlänglich bekannt. Doch noch wissen wir nicht alles. Viele Zusammenhänge liegen noch im Dunkeln. Daraus ergeben sich viele spannende Fragen: Was können wir tun, damit der Schutz der Meere und Meeressäuger greift? Und wer tut was? Lohnt sich die Mühe?

Freizeit & Landgang

Spass und Abenteuer sollen nicht zu kurz kommen. Darum springen wir, wann immer möglich, auch von Klippen, geniessen Sonnenuntergänge und -aufgänge, beobachten den Sternenhimmel, schwimmen, schnorcheln, paddleboarden. Und sofern wir nicht in einer Bucht übernachten, kannst du auch die Hafenorte erkunden, ins Landesinnere gehen oder zum Beispiel eine kleine Wanderung auf der Insel Hydra machen.

Fokus-Wochen

Jede Expeditionswoche ist ein bisschen anders. Damit für euch klar ist, wo jeweils der Fokus liegt, haben wir bei den Terminen definiert, welche Aktivität im Vordergrund steht. Zum Beispiel bieten wir im Juni eine Woche mit Slackline & Klettern über und am Wasser an. Special Guest wird Benj Herren sein, von der SlackAttack Crew aus Bern. Auch Fokus-Wochen zum Thema «Yoga & Bewegung» sind vorgesehen. Im April, in der allerersten Expeditionswoche, begleitet uns die Meeresbiologin Silvia Frey. Vieles ist allerdings noch in Planung. Ideen und Anregungen sind herzlich willkommen.

Abenteuerlich

Jede Woche ist einzigartig

Wir lieben es, aber wir verstehen auch, dass dies nicht jedermanns Vorstellung von einem Urlaub ist. Bevor du dich bewirbst, um an dieser Erfahrung teilzunehmen, musst du dir bewusst sein: Das, was SegelExpedition anbietet, sind weder Hotelferien noch eine geführte Tour. Wir garantieren dir keine entspannende Ferienzeit. Wir garantieren für gar nichts.

Du gehst mit dem Flow, bist offen und letztlich bist du der entscheidende Faktor für die Erfahrung, die du mit  SegelExpedition machen wirst. Dies ist eine gesellige Reise für gesellige Menschen.

WIR BIETEN DIE WERKZEUGE UND DEN RAHMEN – 50 % DER ERFAHRUNG

Die andere Hälfte kommt von dir, deiner Begeisterung, deinem Abenteuergeist, deiner Offenheit, deinen Gesprächen und Anregungen. DU bist der entscheidende Faktor.

MÖCHTEST DU BEI DER EXPEDITION DABEI SEIN?

WIR ERZÄHLEN EUCH DIE NEUSTEN GESCHICHTEN UND ABENTEUER AUS ERSTER HAND.

MELDE DICH BEI UNSEREM NEWSLETTER AN.